Marketing: Management und Instrumente

WS1617, 2. Termin

Aufgabe 1) (9 Punkte)
a) Nennen der 3 Typen von Werbeerfolgsmessung
b) Einen Typen genauer erklären

Aufgabe 2) (6 Punkte) Aus Händlersicht:
a) Unterschiede Online/Offline Handel
b) Vorteile Online
c) Probleme Online

Aufgabe 3) (5 Punkte)
a) Marketing Audit erklären
b) Ablauf eines Marketing Audits
c) 4 Typen des Marketing Audits
WS 16/17 1. Termin 
Man hat 60 Minuten Zeit, gab keine Hilfsmittel. Gibt insgesamt 20 Punkte in der Klausur. Keine Aufgabe zur Auswahl!!! A1) Strategischer Marketing Plan: a) Bestandteile bei Fixierung und Ausarbeitung nennen.(Kapitel 1.3) b) Aufbau des Strategischen Marketing Plan im allgemeinen (8P). A2) Operativer Verkaufsplan: a) 3 Bestandteile des Operativen Verkaufsplan nennen, Nennen sie 3 Kriterien für den Außendienst plan (3p). A3) Preisemotion: a)Was ist Preisemotion, b)Wirkungen von Preiszreizen, c)Nennen sie 4 Anreize für Preisemotionen mit je einem Beispiel. (9p).

Marketing WS13/14 1. Termin
H
abe hier mal zumindest die Aufgabe 2 mit den drei Teilaufgaben der Klausur in Marketing:
Management und Instrumente. Bei der Klausur war die Wahl zw. Aufgabe 1 und 2. Aufgabe 1 habe
ich leider nicht mehr auf dem Schirm.
1.)
a) Nenne die Preisvereinfachungseffekte der Preiswahrnehmung.
b) Erläuterung der Markenkombinationsstrategie sowie Vor

u. Nachteile.
c) Erläuterung des Co

Brandings sowie deren Vor

u. Nachteile und Erfolgsfaktoren.
Marketing WS 12/1
3
1. Termin
60 Minuten, nicht

programmierbarer Taschenrechner, eine aus zwei Aufgaben
auswählen und
komplett mit allen Unterpunkten bearbeiten
Aufgabe 1 (20 Punkte)
a) Erklärung von
„Preisemotion“ mit Wirkungen und Anreizen (6 Punkte)
b) Erläuterung der „Hersteller

Handelsstrategie“ mit damit verbundenen
Chancen und Risiken (9
Punkte)
c) Einbindung von E

Business in die Ziel

und Strategienplanung (5 Punkte)
Aufgabe 2 (20 Punkte)
a) N
ennen und erläutern von vier Determinanten der Werbung und Gestaltung
(5 Punkte)
b) Erläuterung des „Co

Brandings“ mit Chancen, Risiken und Erfolgsfaktoren
(9 Punkte)
c) Erklären der institutionellen Organisation von Marketing (6 Punkte)
Marketing WS 11/12
1. Termin
Zur Auswahl standen zwei Aufgaben von denen eine gewählt und vollständig (a,b,c) bearbeitet
werden musste.
60 Minuten Bearbeitungszeit.
Aufgabe 1 (20 Punkte)
a)
Nennen und erläutern Sie 4 Determinanten der Wirkung von Werbung und deren Gestaltung.
(5 Punkte)
b)
Erklären Sie die Szenario

Technik und gehen Sie dabei ggf. auch auf deren Grenzen ein. (8
Punkte)
c)
Erläutern Sie die Bedeutung des E

Business für die Ziel

, Organisations

und Strategieplanung.
Nennen Sie mögliche Chancen und Risiken. (7 Punkte)
Aufgabe 2 (20 Punkte)
a)
Erklären Sie die hedonische Preistheorie.
b)
?
c)
?
Schwerpunkte in dieser Klausur: Werbung, E

Business
Marketing WS
09
/
10 1. Termin
Zeit: 1 Stunde
Aufgaben: EINE von zwei (a drei Unterpunkten) auswählen und bearbeiten.
Aufgabe 1:
a) Was
sind Quellen, die ein Unternehmen zur Früherkennung nutzen kann? Nennen Sie
Beispiele!
b) Nennen Sie die Module der Früherkennung!
c) Erläutern Sie die Szenariotechnik und weisen Sie ihre Grenzen auf!
Aufgabe 2:
a) Was sind die Determinanten der Wirkung v
on Werbung und deren Gestaltung?
b) Erläutern Sie die Ihnen bekannten Markenkombinationsstrategien. Wo liegen ihre
jeweiligen
Chancen und Risiken?
c) Was versteht man unter Co

Branding? Gehen Sie auch auf Vor

und Nachteile sowie
Erfolgsfaktoren ein!
Der S
chwerpunkt DIESER Klausur lag in der Vorbereitung der Kapitel 1,2,5 (und 3).
Marketing WS 08/09 2. Termin
Eine Aufgabe aus den zwei musste gewählt werden!
Aufgabe 1
(20 Punkte)
a)
Stufenmodell der Marktadäquanz
erläutern
.
b) Möglichkeiten
nennen für
die
Messung der
wahrgenommene
n
Leistungsqualität?
Einen davon
erläutern.
c)
Erläuterung Preisgünstigkeitsurteile.
Abgrenzung
von Preiswürdigkeitsurteilen
.
Aufgabe 2
(20 Punkte)
a)
Erläuterung
Goodwill

Transfer
im Rahmen der Werbeplanung,
welche
Gründe existieren für indirekten und direkten Goodwill

Transfer?
b) Verfahren zur Messung der Werbewirkung
nennen und Beispiele geben.
c)
Sechs
Gestaltungsfragen
des
Vertriebsmanagement eines Herstellers
nennen, eine näher
erläutern.
Marketing WS
08
/
09 1
. Termin
Eine Aufgabe aus den zwei musste gewählt werden!
1.
Aufgabe
a) Preisvereinfachungseffekte (5P)
b) Bestandteile der operativen Verkaufsplanung (4P)
c) Herausforderungen des Vertriebsmanagements eines Herstellers von Mittelklasse

PKW vor
dem
Hintergrund der aktuellen Nachfragesituation (11P)
2.
a) Prinzipien der Gestaltung der Werbebotschaft (6P)
b) Formen der Marketingorganisation sowie deren Bewertungskriterien (6P)
c) International Brand Management, insbes. Koordinationsinstrumente (8P)

Marketing WS 07/08 1. Termin
Eine Aufgabe aus den zwei musste gewählt werden!
Aufgabe 1
a) Erläutern Sie die Komponenten der sogenannten Preisfairness.
b) Was sind Preispräferenzbefragungen und welche Varianten unterscheidet man?
c) Erläutern Sie die Prosp
ect

Theorie und deren Anwendungspotential im Rahmen der Preispolitik.
Aufgabe 2
a) Erläutern Sie Möglichkeiten der Strukturierung der Aufbauorganisation des Vertriebs.
b) Welche
Elemente der Außendienstplanung sind Ihnen bekannt? Beschreiben Sie vier Ele
mente.
c) Erläutern Sie die Vorgehensweise im Rahmen der Herleitung einer Werbe

Response

Funktion.
Zu
welchem Zweck kann eine Werbe

Response

Funktion Anwendung finden?

Fachbereich 02 – Philipps Universität Marburg