Jahresabschluss (Bilanzen)

Jahresabschluss SS16 1. Termin

Aufgabe 1)

Man soll in dieser Aufgabe beschreiben, wie die Geschäftsvorfälle behandelt werden.

a) 5 Sachverhalte bei denen die Vermögensart angegeben werden soll. Weiterhin musste man entscheiden ob eine Einbeziehung in die Handelsbilanz erfolgt. Hierzu hatte man die Auswahl zwischen GEBOT, VERBOT und WAHLRECHT. Weiter erläutern musste man seine Auswahl nicht.

b. BILANZIELLE BEHANDLUNG des Geschäftsvorfalls erläutern

c. BILANZIELLE BEHANDLUNG des Geschäftsvorfalls erläutern

d. BILANZIELLE BEHANDLUNG des Geschäftsvorfalls erläutern

e. BILANZIELLE BEHANDLUNG des Geschäftsvorfalls erläutern

f. BILANZIELLE BEHANDLUNG des Geschäftsvorfalls erläutern

g. Begriffe erläutern:

  • Gezeichnetes Kapital
  • Kapitalrücklage
  • Rückstellung

Aufgabe 2)

a. Was ist die „Ertragslage“? Gibt der handelsrechtliche Jahresabschluss Einblick darauf? Antworten und Begründen!

b. Was sind Ausschüttungssperren?

Sperre sinnvoll vor dem Hintergrund der übergeordneten Zielsetzung der handelsrechtlichen Rechnungslegung beim Geschäfts- oder Firmenwert?

Aufgabe 3)

a. Welche Konsequenzen im Zusammenhang mit der Bestimmung der Herstellungskosten hat der Ansatz der Wertunter- oder Wertobergrenze auf den Jahresabschluss?

b. Gilt im Zusammenhang mit den Herstellungskosten das Maßgeblichkeitsprinzip? Antwort begründen.

 

 

SS13 1. Termin
Aufgabe 1 a) bis g)
a) 5 Teilaufgaben bzw kleinere Geschäftsvorfälle in denen man über Multiple Choice jeweils zwischen Verbot, Gebot und Wahlrecht unterscheiden und die Vermögensart angeben musste

b) Es wird ein Kaufvertrag über eine neue Maschine im Jahr 1 abgeschlossen allerdings erst
im Jahr 2 bezahlt und geliefert. Dazu nochwas mit Wiederbeschaffungskosten und
Wertverlust zum Ende des Jahres. -> Bilanzielle Darstellung

c) Eingelagerte Bücher die im Jahr 1 10k pro 1000Stk kosten und in den darauf folgenden Jahren unterschiedlich viel Wert verlieren -> Bilanzielle Darstellung

d) Es steht eine Lieferschuld an einen Kunden aus doch die Lagerhalle brennt ab und es kommt zur Insolvenz -> Bilanzielle Darstellung

e1) Wir erhalten Miete vom Januar im Jahr 2 schon im Dezember des vorigen Jahres-> Bilanzielle Darstellung

e2) Wir erhalten Geld für Versicherung für das komplette Jahr 2 schon im Laufe des ersten Jahres -> Bilanzielle Darstellung

f) Wir haben stille Reserven in einer Maschine und wollen diese auf eine neugekaufte (teurere) Maschine umlegen -> Möglich ja/nein? Begründung

g) Definition: Gezeichnetes Kapital, Kapitalrücklage, Rückstellung

Aufgabe 2 a)+b)
a) „Wie sieht die Informationsfunktion in praktischer Sicht aus? Stellen sie die Problemfelder dar“
b) Erhaltungsaufwand und Herstellungsaufwand jeweils im Zusammenhang mit den Herstellungskosten abgrenzen

Aufgabe 3 a)+b)
a) Was ist ein Geschäfts- oder Firmenwert? Wie stellt sich soetwas bilanziell dar?

b) Was sind Ausschüttungssperren? (Dazu noch eine längere Frage zu Ausschüttungssperren im Bezug auf Geschäfts/Firmenwert und Kodifizierung)

Aufgabe 1=40Punkte, Aufgabe 2=13 Punkte, Aufgabe 3=7Punkte
Keine Angabe zur genauen Punkteverteilung
Bilanzen SS 2009 1. Termin … 20.07.2009
Aufgabe 1 (25 Punkte):
Geschäftsvorfälle der GSK – AG: Abschluss des Vertrages zum Kauf einer Maschine im November (Preis: 150.000€), Bezahlung erst im
Februar bei Auslieferung, dann Wert 90.000€. Bilanzielle Behandlung? (6Punkte)

GSK AG hat Lager gemietet für 15 Jahre (?) und nen Hochregallager eingerichtet mit einer ND von 10 Jahren (?) zu Anschaffungskosten von 120.000 €… Prüfen Sie die Aktivierung des VG anhand des
nIhnen bakannten Schemas! (7 Punkte?)

Kreditaufnahme…Disagio bilanzieren das möglichst hoher Gewinn (2Punkte)

GSK AG least eine Maschine von V – GmbH! Während  rundmietzeit nicht kündbar, GSK AG hat Recht Maschine nach Laufzeit zu kaufen und trägt volles Investitionsrisiko, Leasingraten decken AK des VG in der Grundmietzeit vollständig ab! Laufzeit des Vertrages 8 Jahre, ND der Maschine 10 Jahre ! Kauf der Maschine für 35.000 € … Wo ist Leasinggegenstand zu bilanzieren? ( 7 Punkte (?) )

Welcher GoB trifft zu?? 4 GoB zuordnen á 0,5 Punkte !
– Erträge sind der Periode zuzurechnen in der sie auch anfallen..
– etc.
(2 Punkte)
Handelsvertreter verlässt nach langer Zeit Unternehmung und bekommt einen Ausgleichsbetrag (?) von 120.000 € ! Prüfen sie anhand des Ihnen bekannten Schemas ob eine Schuld vorliegt! Bilanzielle Behandlung? (7 Punkte)
[bzgl. Punkteverteilung, Eurobeträge etc. keine Gewähr Habe das nur noch so in Erinnerung]
Aufgabe 2 (10 Punkte):
Erläutern Sie den Begriff Vermögenslage ökonomisch… Kann mit Hilfe des Jahresabschlusses Vermögenslage ermittelt werden (oder so ähnlich war das) ??
Aufgabe 3 (10 Punkte):
Nennen und erläutern Sie die handelsrechtlichen  Abschreibungsarten! Und man sollte noch auf die nominelle Kapitalerhaltung eingehen…
Bilanzen SS10 1. Termin
eine Passivierungsaufgabe.

eine Aktienaufgabe (s. A49)

eine Theofrage, wie man das Höchstwertprinzip charakterisieren kann und wie fremde Währungen damit genau zu tun haben.

LIFO-Frage
Aufbau Klausur 45 Punkte 45 Minuten, 25 Punkte auf die Praxisaufgaben, warn glaube 6 Aufgaben, jeweils die relevanten rechtsquellen angeben. einmal war auch leasing dabei, wie es bei finance vollamortisation und grundmietzeit von 60%
anzusetzen ist damit der nehmer es nicht bilanzieren muss. dann noch einmal patent ansetzten mit forschungskosten und einmal passivierung einmal aktien, siehe auch bewertung von anlagevermögen
Theorie 2 Aufgaben a 10 Punkte
1. Lifo Verfahren bilanzpolitisch zu beurteilen einmal bei steigenden und einmal bei sinkenden Preisen

2. wie gesagt Höchstwertprinzip erläutern anhand von Verbindlichkeiten in fremder Währung

Hinweise: Beim lernen mit dem HGB lernen und auf jeden fall die theorie alles in allem war die klausur fair gestellt