Unternehmensführung (Einführung in die BWL)

WS1213 1. Termin Prof. Stephan
Teil 1) (15 Punkte)
5 Multiple-Choice Fragen
Halboffene Fragen:
– Erklärung von Ergiebigkeits- und Sparprinzip mit jeweils einem Beispiel
– Erklärung von Such-/ Inspektionsgütern, Erfahrungsgütern und Vertrauensgütern mit jeweils einem Beispiel

Teil 2) (15 Punkte)
BCG-Portfolio
– Beschriftung des Portfolios und den einzelnen Bereichen
– Handlungsempfehlungen geben zu den Bereichen I – IV

Ressourcenorientierter Marktansatz (RBV)
– Ressourcenpyramide beschriften + Erklären
– Welche Eigenschaften brauchen Ressourcen, damit sie dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen?

WS1112 1. Termin Prof. Wulf
5 Aufgaben, alle vollständig zu lösen, bewertet wird nur, was in den für die Lösungen vorgesehenen Feldern steht.
1. Aufgabe Aufgaben der Unternehmensführung aus Prozesspersfektive beschreiben
2. Aufgabe Porter 5 Forces Modell vervollständigen, 5 vorgegebene Situationen zuordnen und die Auswirkungen auf die Marktattraktivität aus Sicht des betroffenen Unternehmens beurteilen
3. Aufgabe EK- und GK-Rentabilität ausrechnen und anhand derer die Bonuszahlung an die Manager eines UN bestimmen
4. Aufgabe: Multiple Choice
5 Aufgaben mit je 5 Auswahlmöglichkeiten, nur 1 richtige Antwort
Das war ziemlich knifflig.
Bsp.:
Was stellt keinen Nachteil der funktionalen Aufbauorganisation dar? Dann kommen 5 echte Nachteile, von denen einer keiner der funktionalen Aufbauorganisation ist, dafür aber ein Nachteil einer anderen Organisationsform.
2 Aufgaben bezogen sich auf die BCG-Matrix
1 Aufgabe zur Kontrollfunktion des Managements

EBWL WS0910 1. Termin Prof. Gerum
Heute in der BWL Klausur kamen neben dem Multiple Choice Test, die Fragen „Nennen und erläutern
Sie die nicht- strukturellen Koordinationsmechanismen“ sowie „Nennen und erläutern Sie die
Grundfragen der Unternehmensordnung“.
Die beiden Fälle bezogen sich zum einen auf die Standortfaktorenlehre von Behrens und zum andern
auf die Diversifikationsarten.

EBWL WS1011 1. Termin Prof. Gerum
Neben den Multiple Choice Fragen gab es zudem die zwei 6pkt. Fragen:
Beschreiben Sie das Standortfaktorenmodel nach Weber, also nur Klassifikationskriterien und
Nennen und erläutern Sie vier Rechtsformwahlkriterien
Die beiden Fälle bezogen sich zum einen auf Diversifikationsaktivitäten und negative Effekte der
kapitalistischen Unternehmenordnung und mögliche Lösungsansätze.
Bezieht sich alles auf den ersten Termin.